Endlich durchstarten!

Kurse zur Sprachförderung


Deutsch lernen für den Beruf – Kurs für Menschen mit Migrationshintergrund

Berufsbezogenes Deutsch
Sprachkurs §45a AufenthG Sprachniveau A2, B1 und B2

Ziel der berufsbezogenen Sprachkurse:
Ihr Deutsch wird erweitert und verbessert. Sie können sicherer in der Arbeitswelt kommunizieren und erhöhen Ihre Chancen am Arbeitsmarkt.

Zugangsvoraussetzung für die Sprachkurse:

  • absolvierter Integrationskurs
  • Aufenthaltstitel (Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis), deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Freizügigkeit
  • Duldung nach § 60a Abs. 2 Satz 3 AufenthG (humanitäre Gründe)
  • bei Aufenthaltsgestattung, nur die Personen aus den Ländern mit guter Bleibeperspektive, derzeit Iran, Irak, Eritrea, Syrien, Somalia (Stand: 01.01.2018)

Berufsvorbereitende Deutschkurse:

  • Spezialkurs A1 auf A2
  • Spezialkurs A2 auf B1
  • Basiskurs B1 auf B2

Liegt kein Zertifikat vor, erfolgt vor Beginn des Kurses ein Einstufungstest.
Die Kurse schließen mit einer Prüfung ab. Bei erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das Ihnen das Erreichen des neuen Sprachniveaus bestätigt.

Dauer der Deuschkurse:

  • A1 auf A2: 400 Unterrichtseinheiten
  • A2 auf B1: 400 Unterrichtseinheiten
  • B1 auf B2: 400 Unterrichtseinheiten

Kursbeginn: www.kursnet.arbeitsagentur.de


Erstorientierungskurse (BAMF)

Informationen zum Kurs erhalten Sie bei einem persönlichen Gespräch in unserer Einrichtung.